King Pepe

King Pepe live am Louf­me­ter 2019! Wenn sich am 25. Mai 2019 um 14.00 Uhr 40 Models auf den Weg durch Berns Alt­stadt machen, läuft vor­ne­weg die Band der Stun­de.

King Pepe ali­as Simon Hari und der Schlagzeuger/Elektromeister Rico Bau­mann ver­öf­fent­lich­ten jüngst ihr neu­es Album KARMA: OK. Wie bei jedem frü­he­ren Ton­trä­ger hat sich King Pepe auch dies­mal musi­ka­lisch neu erfun­den. KARMA: OK bie­tet Elek­tro­pop vom Fein­sten — tanz­bar, nah­bar, erfahr­bar, an und auf der Bar. Was geblie­ben ist, sind die her­vor­ra­gen­den Tex­te. King Pepes Minia­tu­ren sind ein­zig­ar­tig, tief-, manch­mal auch abgrün­dig, wit­zig und gelin­gen immer. Das macht ihm so schnell kei­ner nach.

King Pepe zu KARMA: OK: “Raus­ge­kom­men ist ein tanz­ba­res Album mit melan­cho­li­schem Anstrich. Und end­lich: Text und Musik hal­ten sich die Waa­ge, jeg­li­che trou­ba­dou­ri­ge Rest­miefg­keit ist ver­fo­gen, es knar­zen die Bäs­se, es brät­schen die Drums. Ein Album in der Schwe­be zwi­schen ewi­ger Jugend und unver­meid­li­chem Erwach­sen wer­den.” Der selbst­er­nann­te “eigen­wil­lig-alter­na­ti­ve Super­star der Ber­ner Musik­sze­ne” wech­selt sei­ne musi­ka­li­schen Klei­der schnel­ler als jede Influ­en­ce­rin. Ob er deut­sche Beat­les-Songs remixt, char­mant alten Jazz neu zusam­men­setzt oder gemein­sam mit der Blas­ka­pel­le Le Rex durchs Land zieht — stets schwingt das Tanz­bein. Und die Tex­te sind eine Klas­se für sich.

WEBSITE: kingpepe.ch
King Pepes Alben sind im gut sor­tier­ten Fach­han­del erhält­lich, aber auch beim Ver­lag Der gesun­de Men­schen­ver­sand


KARMA: OK (2019)
70% Was­ser (2014)
PEPE JAZZ (2013)
Tier­park (2011)
Blöd im Chopf (2008)